Barsch

Barsche stellen wenig Ansprüche an Ihre Gewässer. Sie sind sehr robust und anpassungsfähig. Als Jungfische sind sie oft in kleinen Schwärmen unterwegs.
In den jungen Jahren ernähren sich die Barsche hauptsächlich von Würmern, Krebsen, Muscheln, Schnecken und Insektenlarven.
Im fortschreitenden Alter entwickeln sich Barsche meist zu Einzelkämpfern. Sie beginnen andere Fischarten und sogar die Artgenossen zu jagen und zu fressen.

Barsche bevorzugen stehende und langsam fließende Gewässer. Man findet kleine bis mittelgroße Exemplare meist in Gruppen von 5-10 Fischen z.B. in Ufernähe,
in Häfen, an Abbruchkanten, neben Brückenpfeilern und unter Ästen und Booten.

Tipps zum Angeln auf Barsch / Montage und Köder     

Die besten Angelmethoden auf Barsch sind:

•  Das Angeln mit Pose (Feststellposenmontage)             

•  Spinnfischen mit Kunstködern

•  Grundangeln mit Laufblei und Tauwurm

Beim Posenangeln bedient man sich am Besten einer Feststellposenmontage, einer Stiftpose und eines Wurm-Hakens.
Als Köder zieht man einen halben Tauwurm komplett auf den Haken auf.
 

Fangzeit: Barsche lassen sich das ganze Jahr über fangen, die fängigste Jahreszeit jedoch ist der Herbst.